Zugerland Verkehrsbetriebe
Medienmitteilungen

Wichtige
Informationen

Ausschreibung neuer E-Busse

Unter der Leitung der Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) schreiben die Verkehrsbetriebe Luzern AG (vbl), die AUTO AG SCHWYZ (AAGS) und die STI Bus AG gemeinsam die Beschaffung von Elektro-Bussen aus.

Die Ausschreibung umfasst vollelektrische Gelenk- und Normalbusse des Systems Depotlader. Das Aufladen der Batterien in der Garage ermöglicht einen flexiblen Einsatz dieser Fahrzeuge. Unter der Leitung der ZVB wird die Ausschreibung am 27. März 2020 auf Simap und im Zuger Amtsblatt veröffentlicht, der Vergabeentscheid erfolgt voraussichtlich im September 2020. Die nachfolgende Beschaffung befindet sich in der Hoheit jedes einzelnen Transportunternehmens. Dank der Kooperation profitieren die vier regionalen Transportunternehmen von einem gegenseitigen Wissensaustausch sowie von einem grösseren Beschaffungsvolumen.

Die ZVB setzt auf Elektromobilität und baut sie Schritt für Schritt aus. Die ersten Erfahrungen mit dem neuen E-Bus im Einsatz auf der Linie sind gut und liefern wertvolle Erkenntnisse, die in die betrieblichen Abläufe einfliessen. Nun geht die ZVB einen Schritt weiter und will eine ganze Linie auf elektrische Fahrzeuge umstellen. Fernziel ist der CO2-neutrale Linienbetrieb bis 2035.

vbl beschafft mit dieser Ausschreibung die notwendigen Fahrzeuge für die Pilotlinie 10 und setzt damit weitere Schritte der E-Bus-Strategie des Verkehrsverbundes Luzern (VVL) um.

Die AUTO AG SCHWYZ befasst sich seit 2018 mit einer möglichen Elektrifizierung der Linie 60.503, welche von Schwyz-Seewen nach Schwyz-Rickenbach führt. Mit der gemeinsamen Ausschreibung möchte sie von einer guten Offerte für Elektro-Busse profitieren. Vorbehältlich der Finanzierung wird die AUTO AG SCHWYZ im Verlauf des Jahres 2022 zwei Elektrobusse in Betrieb nehmen.

Diesen Newsbeitrag teilen/abspeichern:

Für Medienanfragen rund um die Zugerland Verkehrsbetriebe und Partnerunternehmen steht Ihnen gerne unsere Medienstelle zur Verfügung.