Zugerland Verkehrsbetriebe
Geschichten

Blick hinter
die Kulissen

Normalerweise schaukelt es unter Marcel Wellers Füssen

12.05.2020 | Wäre da nicht das Corona-Virus, würde Marcel Weller seine Arbeit auf dem Wasser erbringen. Denn Marcel Weller ist Matrose und stv. Schiffsführer auf dem Zugersee. Die Corona-Krise hat aber auch die Schiffe erreicht, die noch immer im Hafen auf den Saisonstart warten. So hat Marcel Weller nun Zeit und sich gemeldet, ob er eine andere Aufgabe übernehmen kann. Und er kann – denn besonders viel Arbeit fällt aktuell im Bereich Reinigung an.

Mit dem weiteren Lockerungsschritt am 11. Mai 2020 reisen wieder mehr Menschen mit dem öffentlichen Verkehr. Marcel Weller ist seither dafür zuständig, dass die Kontaktflächen an den Haltestellen intensiver als sonst desinfiziert werden. Den ganzen Tag ist er unterwegs auf dem Liniennetz der ZVB und besprüht und wischt die Touchscreens, die Münz- und Ticketausgabe, die Fahrpläne und Monitore – überall da, wo die Fahrgäste häufig hinfassen.

Marcel Weller selbst sagt zu seiner Tätigkeit: «Wenn ich mit der Reinigungsarbeit einen Beitrag zu Eindämmung des Virus beitragen kann, dann freut mich das. Und wenn ich mit meiner Arbeit an Land den Menschen etwas Angst nehmen und Ihnen dafür etwas mehr Sicherheit vermitteln darf, ist das doch eine tolle Sache.» Und so ist die Wasserratte in dieser Corona-Zeit für einmal auf dem Land unterwegs und lernt für sich persönlich den Kanton Zug aus einem ganz neuen Blickwinkel kennen.

In Marcel Wellers Leben stand und steht der Mensch immer im Zentrum. Nebst seiner Arbeit absolviert er die Ausbildung zum Naturheilpraktiker in Humoralmedizin, Kinesiologie, klassische Massagen und Ernährung. Marcel, was möchtest du den Menschen mit auf den Weg geben in dieser speziellen Zeit? «Geniesst auch die schönen Dinge im Leben und erfreut euch vielleicht auch mal an einem Vogelgezwitscher oder einem rauschenden Bächlein. Das lenkt etwas von all den negativen Meldungen ab und gibt positive Energie durch den oder die Tage. Ich wünsche allen eine möglichst angenehm verlaufende Zeit mit guter Gesundheit und viel positiver Energie.»

Reinhören

Hör den ganzen Beitrag an,
der auf Radio Sunshine lief.

Download
Diesen Newsbeitrag teilen/abspeichern:

Für Medienanfragen rund um die Zugerland Verkehrsbetriebe und Partnerunternehmen steht Ihnen gerne unsere Medienstelle zur Verfügung.