Zugerland Verkehrsbetriebe
ZVB-News

Bei uns
läufts rund

Sehr erfolgreiches Geschäftsjahr der ZBB

Am 15. Juni präsentierte die Zugerbergbahn AG (ZBB) anlässlich ihrer Generalversammlung die Zahlen für das Geschäftsjahr 2017. Unter anderem dank tollen Schneeverhältnissen konnte die ZBB auf ein aussergewöhnlich gutes Jahr zurückblicken.

Vroni Straub-Müller, VR-Präsidentin der ZBB, konnte sehr Erfreuliches berichten: 20 Schlitteltage bereits im Januar, so etwas gab es bei der Zugerberg Bahn lange nicht mehr. Insgesamt 71 926 Passagiere hat die Bahn im Januar befördert. Das ist weit mehr als doppelt so viele wie in einem durchschnittlichen Sommermonat. Zusätzlich kurbelte die Eröffnung des Zugiblubbi Erlebnisweges und die rege Nutzung des Bike-Trails die Frequenzen an. Die ZBB beförderte 2017 rund 64'000 Personen mehr als im Vorjahr, das ist eine Steigerung von knapp 20 Prozent.
Diese Steigerung zeigt sich auch im erfreulichen Jahresergebnis. Die ZBB steigerte den Betriebsertrag um rund CHF 290'000 auf gut CHF 2'000'000.

Eröffnung Zugiblubbi Erlebnisweg

Im September 2017 konnte der Zugiblubbi Erlebnisweg bei strahlendem Sonnenschein mit einem rauschenden Fest eröffnet werden. Seither lockt die Diamanten-Schatzsuche immer wieder Familien mit Kindern auf den Zugerberg und animiert sie zum Entdecken der Natur. Der neue Erlebnisweg entstand mit den Partnern Zuger Kantonalbank und der Korporation Zug. Er ist kinderwagentauglich und löst den Skulpturenweg ab.

Weitgehend störungsfreier Betrieb

Abgesehen von einigen wetterbedingten Unterbrüchen konnte die Bahn im vergangenen Jahr weitgehend störungsfrei betrieben werden. Sehr bewährt hat sich, dass die alljährliche Schliessung der Bahn für die Sommerrevision an zwei Juliwochenenden aufgehoben wurde. So konnten die vielen Besucher des Zugerberg-Schwingets trotz Revision mit der Bahn auf den Berg transportiert werden. Die Revision konnte trotzdem termingerecht abgeschlossen werden.

Wechsel im Verwaltungsrat

Nach 15 Jahren im Verwaltungsrat stellte Hanspeter Hausheer sein Amt im Verwaltungsrat anlässlich der GV zur Verfügung. Vroni Straub-Müller und mit ihr die ganze ZBB dankten Hanspeter Hausheer für seinen jahrelangen unermüdlichen Einsatz für die ZBB. Als Nachfolgerin wählte die Generalversammlung Alexandra Arnold Breitenmoser.

Diesen Newsbeitrag teilen/abspeichern:

Für Medienanfragen rund um die Zugerland Verkehrsbetriebe und Partnerunternehmen steht Ihnen gerne unsere Medienstelle zur Verfügung.