Tag der offenen Tür – 15. September 2018, 10 bis 17 Uhr

Auf dem Areal der ZVB lockten die vier Organisationen Zuger Polizei, Zugerland Verkehrsbetriebe, Rettungsdienst Zug und die Stützpunktfeuerwehr Zug zwischen 8000 und 10 000 Besucher an.

Die Besucher durften interessante Rundgänge erleben. Bei der ZuPo konnte man einen Fall lösen und seine Fähigkeiten im Schiesskeller beim Laserschiessen testen. Beim RDZ lernte man, wie eine Herzmassage funktioniert, wie es sich anfühlt und wie fest man drücken muss, damit auch das Gehirn mit Sauerstoff versorgt wird. Eine Fahrt im selbstfahrenden Mini-Bus «MyShuttle» konnte man bei der ZVB miterleben, und einen spannenden Einblick in die Einsatzzentrale erhielt man im Verwaltungsgebäude.

Bei den angekündigten Vorführungen war der Andrang gross. Denn die «Interventionseinheit Luchs» (Spezialeinheit) zeigte eine Festnahme von zwei Waffendealern, die Arbeit mit den Polizeihunden wurde vorgestellt und die FFZ kam mit Blaulicht angefahren. Weitere Bilder finden Sie auf www.4fuerzug.ch.