Zugerland Verkehrsbetriebe
Neuer Hauptstützpunkt

Die ZVB
der Zukunft

Neubau für die Zukunft

Die ZVB will nicht nur heute, sondern auch morgen und übermorgen die führende Mobilitätsanbieterin im Raum Zug sein. Darum investieren wir in eine moderne Infrastruktur.

Gute Gründe sprechen für einen Neubau. Unsere heutigen Gebäude sind teilweise über 60 Jahre alt und müssen erneuert werden. Zudem brauchen wir Platz, denn wir transportieren 50 Prozent mehr Fahrgäste als noch vor 20 Jahren – Tendenz steigend. Mit der neuen Werkstatt können alternative Technologien effizient unterhalten und neue Entwicklungen flexibel aufgenommen werden. 

Im Frühling 2019 hat der Kantonsrat grünes Licht erteilt. Das vorliegende Projekt überzeugt, denn es ist ausgewogen, durchdacht und nutzt Synergien mit weiteren Partnern. Zudem verdichten wir an der richtigen Stelle: Die Einstellhalle kommt in den Untergrund. Dadurch wird attraktiver Raum frei im Zentrum von Zug und steht einer neuen Nutzung zur Verfügung (Bild unten, rote Fläche). Mit der Weiterentwicklung des Areals An der Aa wird das heutige Betriebsgelände an die umliegenden Velo- und Fussgängerwege angeschlossen und für Passanten geöffnet. Das Quartier erlebt eine städtebauliche Aufwertung. 

Die Planungsarbeiten sind angelaufen. Voraussichtlich im Jahr 2030 zieht die ZVB in den Neubau ein (Bild links). Die ZVB baut auch für den Kanton Zug und den Rettungsdienst Zug, deren Gebäude voraussichtlich 2026 bezugsbereit ist (Bild rechts).

Weitere Informationen finden sich auf der Projektwebseite www.areal-an-der-aa.ch